Fanfictions und Geschichten aller Art

Das hier ist für alle Geschichtenschreiber gedacht, die sich über Ideen auslassen wollen. Egal um welche Art Fanfiction es sich nun handelt.
Wir wünschen viel Spaß!

Fanfictions und Geschichten aller Art

Beitragvon Akasha » Samstag 16. Januar 2010, 20:31

Da hier die Frage aufgetaucht ist, ob man hier auch Geschichten reinstellen kann... hier nun die Möglichkeit dazu!!

Allerdings gibt es eine Einschränkung. Das hier ist ein Forum, KEINE Plattform für komplette Geschichten.

Daher hier dier Hinweis für alle, die hier ihre Geschichten bewerben möchten. Stellt bitte nur KURZE Abschnitte eurer Geschichten oder Inhaltsangaben hier online.
Zusätzlich könnt ihr natürlich einen Link mit einstellen, wo die komplette Story zu finden ist, soweit ihr sie schon auf irgendeiner Plattform online gstellt habt

Jetzt viel Spaß beim Bewerben und Schmökern!!!
Ich bin der Geist, der stehts verneint!
Und das mit Recht, denn alles was entsteht, ist wert. dass es zugrunde geht.
Drum besser wärs, das nichts entstünde.
So ist alles, was ihr Sünde, Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
mein eigentliches Element!
Akasha
 
Beiträge: 16
Registriert: Montag 4. Januar 2010, 22:43
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal


Re: Fanfictions und Geschichten aller Art

Beitragvon Jesse » Sonntag 17. Januar 2010, 12:41

So, eine FF von mir. Sie heißt: "Rennen nicht laufen!"

Sie saß an ihrem Schreibtisch und lernte für eine Klausur für die Uni, die sie am nächsten Tag schreiben sollte, als plötzlich die Tür auf ging und ihr Vater in der Tür stand. Er hatte mal wieder was getrunken, das konnte sie sofort sehen. Er trank schon seid Jahren er konnte oder er wollte es nicht mehr verheimlichen. Sie drehte sich halb um und sah ihn an. Das Gefühl von Panik stieg in ihr auf. Langsam kam ihr Vater immer näher zu ihr rüber und ehe sie sich versah hatte sie auch schon seine flache Hand in ihrem Gesicht. Sie versuchte ihr Gesicht vor den Schlägen zu schützen aber gegen die Kraft ihres Vaters kam sie einfach nicht an. Er packte sie plötzlich an den Haaren und schmiss sie zu Boden, wo er mit den Fäusten auf sie einschlug.

Falls ihr trotz allem, jetzt doch Lust bekommen hab, diese FF zu lesen. Hier der Link:

http://www.myfanfiction.de/texte/die-ae ... 89321.html
Vielen Dank für alles was mal war,
Für jeden guten Tag,
Nun sage mir wie war Dein Leben ohne mich
Vielen Dank für alles was mal war,Falls du's vergessen hast.
Das ist nicht schlimm.
Ich erinner mich für dich.
An alles was mal.
Benutzeravatar
Jesse
Administrator
 
Beiträge: 69
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 22:08
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal

Re: Fanfictions und Geschichten aller Art

Beitragvon Akasha » Sonntag 17. Januar 2010, 14:04

Hier ein Tipp von mir.
Elena
Eine etwas andere Ärzte Fanfiction.

Drei Wochen. So lange lag er jetzt schon im UKE und erholte sich von seinem schweren Verkehrsunfall. Die Brandverletzungen schmerzten noch immer. Doch das schlimmste war die Isolation von der Außenwelt. Trotz Fernsehen und Radio fühlte er sich von allem ausgeschlossen. Es gab nur zwei Lichtblicke in seiner momentanen Situation. Um einen die beinahe regelmäßigen Besuche von Rod. Und zum zweiten Dr. Elena Winter. Seine behandelnde Ärztin, die so ziemlich jede freie Minute bei ihm verbrachte. Von Anfang an hatten sie sich gut verstanden und waren ziemlich schnell zum „Du“ übergegangen. Manchmal fragte er sich, ob diese junge engagierte Ärztin überhaupt mal schlief. Sie schien Tag und Nacht in der Klinik zu sein. Und nicht wenige Nächte hatte sie an seinem Bett verbracht. Hatte ihn beim Schlafen beobachtet, oder sie hatten die Nächte einfach durchgequatscht. Mit ihr hatte er über Gott und die Welt reden können. Und ihr Wissen, auch außerhalb ihres Metiers war enorm.
Elena war zudem charmant, witzig und legte Umgangsformen an den Tag, die ihn jedes Mal aufs Neue staunen ließen.
Nach und nach musste er sich eingestehen, sich auf dem besten Wege zu befinden, sich in Elena zu verlieben. Und ihr schien es ähnlich zu ergehen. Warum sonst verbrachte sie ihre sowieso schon knapp bemessene Freizeit an seinem Krankenbett, statt bei ihrer Familie zu hause?
Er hatte sie noch nie auf ihr Privatleben angesprochen und Elena selbst gab nichts preis.
Es war auch nicht wichtig, doch je mehr er darüber nachdachte, umso mysteriöser kam ihm diese freundliche Ärztin vor. Elena umgab ein Geheimnis. Dessen war er sich vollkommen sicher. Und doch hatte sich bisher keine Gelegenheit ergeben, sie darauf anzusprechen.
Und wirklich benennen konnte er auch nicht, was genau ihn an ihr störte. Irgendetwas war komisch an ihr. Doch was?

Soviel als erster Eindruck.... wer weiterlesen will schaue einfach mal hier vorbei!

http://www.myfanfiction.de/texte/bela-b ... 89408.html
Ich bin der Geist, der stehts verneint!
Und das mit Recht, denn alles was entsteht, ist wert. dass es zugrunde geht.
Drum besser wärs, das nichts entstünde.
So ist alles, was ihr Sünde, Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
mein eigentliches Element!
Akasha
 
Beiträge: 16
Registriert: Montag 4. Januar 2010, 22:43
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal

Re: Fanfictions und Geschichten aller Art

Beitragvon CaroloveSeverus » Donnerstag 28. Januar 2010, 21:15

Okay, dann stelle ich mal den Link zu meinen FanFictions ein. *eigenwerbungmache*

http://www.fanfiktion.de/u/CaroloveSeverus

Hier findet ihr alle Geschichten aus meiner Feder. :mrgreen:
Bitte hier KEINE Profil-Links reinstellen. Hier sollen Geschichten vorgestellt werden und dazu darf man gerne den Link rein setzen. Alles andere ist OFF TOPIC und gehört nicht hier hin. Hier nochmal die Regeln: viewtopic.php?f=4&t=5 Bitte haltet euch dran. DIes soll kein Angriff darstellen. Danke
Zuletzt geändert von Jesse am Dienstag 9. Februar 2010, 16:27, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Falscher Thread
Liebe Grüße
CaroloveSeverus


Bild
Benutzeravatar
CaroloveSeverus
 
Beiträge: 35
Registriert: Sonntag 24. Januar 2010, 12:33
Wohnort: Duisburg
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal

Re: Fanfictions und Geschichten aller Art

Beitragvon Caro » Dienstag 9. Februar 2010, 17:07

Okay... stell ich mal Eine meiner Geschichten vor.

Wer sich für die allgegenwärtige und allzu leicht zu ignorierende Drogenproblematik, speziell Heroinsucht, verbunden mit Prostitution und allem was dazu gehört, interessiert, der sollte sich mal meine Bis(s)-FF anschauen. Klingt komisch, ist aber so.
Ich gestehe, die Bücher haben mich nicht sonderlich beeindruckt, bis auf die Tatsache, dass diese Jammervampire immer am Klagen waren, wie schlimm doch ihr Durst sei. Als ich dann im vierten Band von einem bisschen trockener Kehle erfahren habe, fings in meinem Kopf an zu Klingeln.
Kurze Zeit später standen die Hauptcharas aus meiner Geschichte buchstäblich vor mir, samt ihrer Story im Gepäck.
Also fing ich an die Geschichte von Harold und Lizzy zu erzählen. Ich stelle meinem Vampir eine kleine, freche, zynische, heroinabhängige Straßenhure gegenüber. Aus ihrem POV wird die Geschichte erzählt und es wird tiefe Einblicke in die Psyche eines Junkies geben, ihr Suchtverhalten, ihr Leben allgemein.
Mittlerweile beleuchtet die Geschichte die Drogenproblematik von allen Seiten und hat nur sehr wenig mit den Büchern zu tun. Textkenntnis ist keinesfalls erforderlich. Es werden auch keine Buchcharaktere mehr auftreten.
Das Setting ist bewusst so gewählt, dass es jederzeit in nahezu jeder Großstadt spielen könnte, genaueres wird man nicht erfahren. Mir geht es um die Problematik allgemein.
Eine Warnung noch am Rande... wer vorbelastet ist, könnte durch diese Geschichte getriggert werden.
Zu finden hier:
http://www.fanfiktion.de/s/4b27ba0100009cd106705dc0
und hier:
http://www.myfanfiction.de/texte/bis-s- ... 03327.html

Wäre natürlich lieb, wenn ihr sie kommentiert und/oder bewertet, allerdings nur, wenn ihr meint, sie hätte es auch verdient
Zuletzt geändert von Caro am Montag 1. März 2010, 13:13, insgesamt 1-mal geändert.
Happy Endings are just stories that haven't finished yet...
Benutzeravatar
Caro
 
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2010, 15:54
Wohnort: Markkleeberg
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal

Re: Fanfictions und Geschichten aller Art

Beitragvon CaroloveSeverus » Samstag 20. Februar 2010, 18:00

CaroloveSeverus hat geschrieben:Okay, dann stelle ich mal den Link zu meinen FanFictions ein. *eigenwerbungmache*

http://www.fanfiktion.de/u/CaroloveSeverus

Hier findet ihr alle Geschichten aus meiner Feder. :mrgreen:
Bitte hier KEINE Profil-Links reinstellen. Hier sollen Geschichten vorgestellt werden und dazu darf man gerne den Link rein setzen. Alles andere ist OFF TOPIC und gehört nicht hier hin. Hier nochmal die Regeln: viewtopic.php?f=4&t=5 Bitte haltet euch dran. DIes soll kein Angriff darstellen. Danke



Sorry...ich habs mir einfach machen wollen. ;)
Aber okay...du hast Recht...ich kann meine Storys auch kurz vorstellen.
Liebe Grüße
CaroloveSeverus


Bild
Benutzeravatar
CaroloveSeverus
 
Beiträge: 35
Registriert: Sonntag 24. Januar 2010, 12:33
Wohnort: Duisburg
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal

Re: Fanfictions und Geschichten aller Art

Beitragvon CaroloveSeverus » Montag 1. März 2010, 09:10

Nach langer Schreibblockade habe ich endlich mal wieder zwei Storys geschrieben. Es sind Songfics zu Songs von E nomine.

Der Herr der Schatten
***SS/LV***Severus Snape, Tränkemeister von Hogwarts und Ergebener Lord Voldemorts läßt uns an einem Todessertreffen teilhaben. Achtung: traurig, dunkel, düster. Beinhaltet Gewalt, deshalb P16.***SS/LV***

Zu finden hier --> http://www.fanfiktion.de/s/4b88358600007dcc067007d0

*

Das Tier in mir
Remus Lupin erzählt von seinem Dasein als Werwolf. Er erzählt, wie er zum Werwolf wurde und wie es ihn hinaus in den Wald treibt, wenn der Vollmond erwacht und hinter den Wolken hervor bricht. Dunkel und düster. P16 hat schon seinen Grund.

Zu finden hier --> http://www.fanfiktion.de/s/4b895f2200007dcc067007d0


Über Kommis würde ich mich sehr freuen.
Liebe Grüße
CaroloveSeverus


Bild
Benutzeravatar
CaroloveSeverus
 
Beiträge: 35
Registriert: Sonntag 24. Januar 2010, 12:33
Wohnort: Duisburg
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal

Re: Fanfictions und Geschichten aller Art

Beitragvon Caro » Dienstag 9. März 2010, 18:18

So... Ich möchte euch mal mein geliebtes Mammut-Projekt vorstellen:

The Dark Lady heißt sie und ist meine allerallererste Fanfiction, die ich je geschrieben hab. (Ja, ich hab spät damit angefangen, letztes Jahr im Januar, mit süßen 22 Jahren)
Bis dahin wusste ich nichteinmal, dass ich soetwas wie Talent habe. Nunja... das Machwerk ist in meinem Word nunmehr 300 Seiten lang... und immer noch nicht fertig... Die Resonanz lässt mich eigentlich auch nicht zweifeln, dass ich irgendetwas richtig mache... So weit zu den rein formalen Aspekten.

Die Geschichte beginnt in den Sommerferien zwischen 4tem und 5ten Band. Harry Potter, der Orden des Phönix und überhaupt die "Gute Seite" werden zu Nebenfiguren degradiert, da sich diese FF nur mit der "Dunklen Seite" beschäftigt. Genauer, mit Selena d'Esmerald, die es unfassbarerweise schafft sich in den Dunklen Lord zu verlieben. Hier sei eine Warnung angebracht: Lord Voldemort bleibt bei mir IC, mehr IC, als man es sich für Selena wünschen sollte. Sie wird leiden, sie wird bestraft, sie verliert vieles und viele, die ihr jemals etwas bedeutet haben.

Daneben tauchen einige Randfiguren der Bücher wieder auf. Der Tod von Karkaroff wird aufgeklärt werden. Bella spielt eine wichtige Rolle, ebenso Lucius und Narzissa. Viele Gastauftritte bekommt auch Fenrir Greyback. Einige Schicksale und der Alltag einiger Todesser wird näher beleuchtet werden und, achja... da gibt es dann noch diesen Ring und diese Prophezeihung.

Abgesehen davon, soll die Geschichte mehr ein Zusatz zu den Büchern sein. Keine Handlung des Canon wird ausgelassen, verändert oder gar ignoriert. Die Originale sind sozusagen mein Leitfaden und können für die Leser eine zeitliche Orientierung sein.

Das Größte Lob, dass ich von einigen Lesern schon bekommen habe, ist dass sie sich vorstellen könnten, dass diese Handlung tatsächlich hätte stattfinden können, es JKR entweder nicht gewusst oder ignoriert hat. Solch ein Lob ist für mich etwas ganz besonderes, zumal ich die Geschichte auch mit dieser Intention geschrieben habe.

Lange wird es wohl nicht mehr dauern, bis ich das Ende erreicht habe. Ich würde mich aber trotzdem jederzeit über Neueinsteiger freuen, die diese Thematik vielleicht interessiert.

Warnings sollte ich vielleicht noch angeben: Gewalt, Tod, Folter, Lemon, Rape, Rassismus.
Achja... das Rating ist berechtigterweise auf P18, also wer jünger ist, sollte vielleicht die Finger davon lassen.
Ansonsonsten:
http://fanfiktion.de/s/4964ae4800009cd1067007d0
und
http://www.myfanfiction.de/texte/harry- ... 71822.html
Happy Endings are just stories that haven't finished yet...
Benutzeravatar
Caro
 
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2010, 15:54
Wohnort: Markkleeberg
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal


Zurück zu Gedankengut

cron